Tipps für den Flirt auf Portalen zum Online-Dating

Hat man sich erst für eine Online-Datingbörse oder vielleicht auch mehrere entschieden und dort angemeldet, steht man vor der eigentlichen Herausforderung: Um möglicherweise einen Partner zu finden, muss man erst einmal mit ihm in Kontakt treten. Dabei ist man oft sehr unsicher, wie man das am besten anstellen soll – ohne komisch zu wirken. Und es stimmt: Gerade für eher schüchterne Menschen scheint es sehr problematisch, offen und kontaktfreudig auf jemanden zuzugehen, der ihnen komplett fremd ist. Dabei helfen die Portale zum Online-Dating bereits insofern, als sie etwas Distanz zwischen den Nutzern schaffen und ihnen somit ein wenig die Angst vor einer Blamage nehmen. Allerdings ist man gerade als neuer Nutzer noch nicht erfahren darin, ein Gespräch mit jemandem auf dieser Seite zu eröffnen und kennt mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht die speziellen Umgangsformen dort.

Ehrlichkeit gewinnt auf lange Sicht

Als Erstes ist es immer wichtig, sich nicht zu verstellen, wenn man jemanden kennenlernen will, mit dem man sich als mittelfristiges Ziel treffen möchte. Denn wenn man ein völlig falsches Bild von sich vermittelt, kann das Treffen sehr große Enttäuschungen hervorrufen. Daher ist es zu empfehlen, dass man seiner Sprache treu bleibt, also nicht ungewöhnlich hochgestochen oder flapsig formuliert, wenn das sonst nicht der eigenen Art entspricht. Außerdem sollte man auch bei seinen Aussagen über sich selbst nicht zu sehr von der Wahrheit abweichen. Wenn man seine Jogginghosen nur zum Fernsehen trägt, sollte man also nicht mit den Vorbereitungen auf einen Marathon oder gar den Erfolgen bei einem solchen prahlen. Ebenso wenig sollte jemand, der beruflich oder auch aus anderen Gründen sehr stark eingespannt ist und somit wenig Freizeit hat, möglichen Partnern keine Illusionen machen, dass er unglaublich viel Zeit für sie hätte. Wir halten also fest: Man muss sich selbst treu bleiben, wenn man einen Partner finden will. Sonst fühlt dieser sich von einer Lüge angezogen, ohne das zu wissen, und kann später, wenn die Lüge auffliegt, sehr enttäuscht sein.

Grundvorausetzungen sollten erfüllt sein:

Allerdings sollte man sich auch kontaktfreudig geben – eigentlich selbstverständlich, wenn man  jemanden kennen lernen will. Das sollte man auch dann tun, wenn man eigentlich eher schüchtern ist, denn so erleichtert man auch dem anderen Menschen den Einstig ins Gespräch und es läuft weitaus zwangloser ab als anders. Zudem sollte man Interesse am Gesprächspartner zeigen und nicht nur über sich selbst reden – wer möchte schon jemanden kennen lernen, der nur mit sich selbst beschäftigt ist? Ebenso sollte klar sein, dass man in seinen Nachrichten eine gewisse Vorsicht an den Tag legt. Man sollte also als Gesprächseinstieg nichts wählen, wo man sich in der Aversion gegen ein gemeinsames Feindbild eint oder sich über andere lustig macht – schließlich weiß man nie, wie der Andere reagiert und wie er dazu steht. Außerdem noch sollte man zumindest zu Beginn keine obszönen Nachrichten verschicken. Einige Online-Datingbörsen sind dagegen schon gewappnet, indem sie einen Filter eingebaut haben, der das Verschicken von solchen Nachrichten erst gar nicht zulässt. Kurz: Man soll sich also als ein anständiger Mensch zeigen – sonst wird die Partnersuche mit geringer Wahrscheinlichkeit von Erfolg gekrönt.

 

Veröffentlicht in Tipps